» Carl Leberecht IMMERMANN
 
 
 

Immermanns Werke und Schriften


Die Angaben in der Primärbibliographie befinden sich zur Zeit in einer Übergangsphase. Die Daten sind noch nicht alle korrekt. Bitte haben Sie etwas Geduld bis zur Beendigung der Arbeiten an dieser Zusammenstellung!

Herzlichen Dank!



PRIMÄRBIBLIOGRAPHIE

Lange war es schwierig, an die Originaltexte Immermanns heranzukommen. Dank des Internets hat sich die Situation inzwischen grundlegend gewandelt. Dankenswerterweise stellen viele Bibliotheken ihre Bestände kostenlos zur Verfügung, so dass die Werke nun öffentlich einsehbar sind. Die Gesamtausgabe Immermanns, die dieser selbst anfangs noch begleiten konnte, ist online vollständig verfügbar und steht daher in der Auflistung hier am Beginn. Ergänzend dazu werden dann die anderen Gesamtausgaben, die ebenso wie die erste unvollständig sind, aufgelistet. Danach folgen - wegen ihrer Bedeutung für das Gesamtschaffen Immermanns - die von Peter Hasubek auf Vollständigkeit angelegten Ausgaben der Briefe und Tagebücher in moderner Edition.

Im Anschluss an diese Angaben werden sämtliche Schriften Immermanns im Einzelnen aufgelistet, und zwar nach Literaturgattungen. Damit soll Immermanns Vielseitigkeit deutlich gemacht werden, denn er war nicht nur in der Epik - die fraglos sein bedeutendster Beitrag zu Literatur ist -, sondern auch in Dramatik und Lyrik sowie im Essay sehr aktiv. In den einzelnen Rubriken wird chronologisch aufgelistet. Wo es möglich ist, wird auf eine Online-Datei im PDF-Format verlinkt. Ganz rechts wird noch einmal aufgelistet werden, auf welchen Seiten der Werkausgaben die einzelnen Werke zu finden sind. Für die Zukunft ist beabsichtigt, weitere Teile des Schaffens in moderner Online-Ausgabe vorzulegen. Ferner sollen zukünftig kurze Inhaltsangaben bzw. Erläuterungen zu den einzelnen Werken auf dieser Seite zu finden sein.


0 WERKAUSGABEN

Immermann ist in mehreren Werkausgaben gewürdigt worden, von denen hier nur die wichtigsten genannt werden.

1. Karl Immermanns Schriften (14 Bände, 1835-43)
Diese Ausgabe ist schon deshalb bedeutend, weil Immermann sie selbst noch angestoßen hat. Alle Bände sind kostenlos im Internet abrufbar.

BandInhaltOnline
 1 Gedichte PDF
 2 Reisejournal - Frühlings-Capriccio - Blick ins Tirol - Ahr und Lahn PDF
 3 Merlin - Andreas Hofer  PDF
 4 Alexis - Die Verschollene PDF
 5-7 Die Epigonen I-III PDF
 8-11 Münchhausen I-IV PDF
 12 Memorabilien I (Die Jugend vor fünfundzwanzig Jahren) PDF
 13,1 Tristan und Isolde PDF
 13,2 Memorabilien II (Grabbe - Tagebuch 1836-1837 - Festspiele) PDF
 14 Memorabilien III (Fränkische Reise - Düsseldorfer Anfänge) PDF


2. Karl Immermann, Werke (Hg. v. Benno von Wiese, 5 Bände, 1971-1977)
Die Ausgabe von Benno von Wiese ist mit Abstand die umfangreichste und bedeutendste, weshalb ihr Inhalt hier ausführlicher aufgelistet ist (Bände 1, 4 und 5). Sie enthält die wichtigsten Werke Immermanns und verfügt über erklärende Fußnoten. Außerdem ist diese Ausgabe als einzige in moderner Schrift vorgelegt und ist daher auch für jüngere Leser zu empfehlen. Band 1 enthält Gedichte und Erzählungen sowie kritische Schriften zu Literatur, Theater und Malerei. Band 2 enthält die Epigonen, Band 3 Münchhausen. In Band 4 finden sich die Reiseberichte und die Memorabilien. Band 5 liefert hauptsächlich Dramen und Lebenszeugnisse.

 Band 1 Seite
 Gedichte 001
 Die Papierfenster eines Eremiten 131
 Der neue Pygmalion 269
 Der Karnaval und die Somnambüle 319
 Tulifäntchen 409
 Münster im März 509
 Gespräch im Parterre 512
 Ein Brief statt einer Rezension 514
 Brief an einen Freund über die falschen Wanderjahre Wilhelm Meisters und ihre Beilagen 518
 Rezension über Heinrich Heine: Tragödien, nebst einem lyrischen Intermezzo 540
 Rezension über Ludwig Tieck: Märchen und Zaubergeschichten. Erster Band 542
 Rezension über Karl Corrodi: Der Tod Jonathans 544
 Ivenhoe. Vorrede 545
 Über den rasenden Ajax des Sophokles. Eine ästhetische Abhandlung 554
 Rezension über 1. Ludwig Achim von Arnim: Landhausleben, 2. Heinrich Heine: Reisebilder. Erster Teil 604
 Rezension über Heinrich Steffens: Die Familien Walseth und Leith 622
 Das Trauerspiel in Tirol. Vorrede 626
 Der im Irrgarten der Metrik umhertaumelnde Kavalier 632
 Rezension über 1. Michael Beer: Der Paria, 2. Michael Beer: Struensee 660
 Über das Theater zu Düsseldorf im Winter 1832-1833. Ein Brief 674
 Düsseldorfer Briefe. 1. Zelter-Goethe. Rahel 684
 Zur Aufführung von Shakespeares Lustspiel "Was ihr wollt" 688
 Wilhelm Schadow und die Kunstakademie zu Düsseldorf 695
 Über die Kunstakademie zu Düsseldorf 700
 Andeutungen über den Zweck des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen 708
 Statut des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen. 1829 713
 Über die neuesten Arbeiten der Düsseldorfer Kunstschule 718
 Kunstausstellung in Brüssel 1830 726
 Kunstverein für Rheinland und Westfalen 1831 729
 Kunstnachrichten aus Düsseldorf 733


 Band 4 Seite
 Reisejournal in drei Büchern 009
 Ahr und Lahn 227
 Blick ins Tirol 245
 Fränkische Reise 269
 Memorabilien ab 355
 Die Jugend vor fünfundzwanzig Jahren 359
 Düsseldorfer Anfänge. Maskengespräche 549
 Grabbe. Erzählung, Charakteristik, Briefe 653
 Tagebuch September 1836 bis Februar 1837 747

 Band 5 Seite
 Das Auge der Liebe 009
 Cardenio und Celinde 129
 Alexis 251
 Merlin 549
 Merlins Grab 680
 Merlin im tiefen Grabe 685
 Ein Wort zur Beherzigung 689
 Letztes Wort über die Streitigkeiten der Studierenden zu Halle seit dem 4ten März 1817 715
 Das Fest der Freiwilligen zu Köln am Rheine den dritten Februar 1838 753
 Briefe 795


3. Immermanns Werke (Hg. v. Harry Maync, 5 Bände [1906])
Diese Ausgabe enthält nur das Allerwichtigste. Auch hier ist eine Biographie vorangestellt.

BandInhalt
 1-2 Münchhausen I-IV
 3 Die Epigonen I-II
 4 Die Epigonen III - Merlin - Gedichte
 5 Tulifäntchen - Andreas Hofer - Memorabilien



4. Immermanns Werke (Hg. v. Robert Boxberger, 20 Bände, [1883])
Die Vorteile der Ausgabe von Boxberger sind darin zu sehen, dass zu den einzelnen Werken und Teilen jeweils kleine und größere Einleitungen des Herausgebers bzw. Abhandlungen vorangestellt sind,
die zum Teil versuchen, Immermann in einen größeren Kontext zu stellen:
Band 1 "Immermanns Leben und Werke" (S. V-LXXXVIII); Band 5 "Immermann als Romandichter" (S. III-XVI); Band 8 "Immermann als Novellendichter" (S. 3-7); Band 9 "Immermann als Romantiker" (S. 3-7);
Band 10 "Immermanns Reise-Erzählungen" (S. 3-8); Band 11 "Immermann als Lyriker" (S. XI-XVI); Band 12 "Einleitung des Herausgebers" (S. 3-8); Band 13 "Einleitung des Herausgebers" (S. 7-16);
Band 15 "Einleitung" [zu Merlin] (S. 37-52); Band 16 "Einleitung" [zu Alexis] (S. 163-174) u. a.


BandInhalt
 1-4 Münchhausen I-IV
 5-7 Die Epigonen I-III
 8 Miscellen (Der neue Pygmalion - Der Carnaval und die Somnambule)
 9 Die Papierfenster eines Eremiten
 10 Reisejournal - Blick ins Tirol - Ahr und Lahn
 11 Gedichte
 12 Tulifäntchen
 13 Tristan und Isolde
 14 Lustspiele (Die Prinzen von Syrakus - Ein Morgenscherz - Das Auge der Liebe - Die Verkleidungen - Die schelmische Gräfin - Die Schule der Frommen)
 15 Dramen (Die Nachbarn - Merlin - Alexis [1. Die Bojaren, 2. Das Gericht von St. Petersburg, 3. Eudoxia]
 16 Trauerspiele I (Das Thal von Ronceval - Edwin - Petrarca - König Periander und sein Haus - Cardinio und Celinde - Andreas Hofer)
 17 Trauerspiele II (Das Trauerspiel in Tirol - Kaiser Friedrich der Zweite - Ghismonda - Die Verschollene)
 Anhang: Ueber den rasenden Ajax des Sophokles - Ein ganz frisch schön Trauerspiel von Pater Brey, dem falschen Propheten - Der im Irrgarten der Metrik umhertaumelnde Cavalier - A. Schrödter's Bild von der Flasche
 18-20 Memorabilien I-III (I. Die Jugend vor fünfundzwanzig Jahren; II. Grabbe - Tagebuch 1836-1837 - Festspiele; III. Fränkische Reise - Düsseldorfer Anfänge





- BRIEFE und TAGEBÜCHER


Karl Leberecht Immermann, Briefe. Textkritische und kommentierte Ausgabe in drei Bänden, hg. v. Peter Hasubek
    Band 1: Briefe 1804-1831, München 1978; 1041 Seiten
    Band 2: Briefe 1832-1840, München 1979; 1182 Seiten
    Band 3,1 und 3,2: Nachträge und Kommentar (unter Mitarbeit von Marianne Kreutzer), München 1987; 1712 Seiten

Karl Immermann, Tagebücher 1831-1840. Nach den Handschriften unter Mitarbeit v. B. Fehlig hg. v. Peter Hasubek, München 1984; 1071 Seiten





Immermanns Werke im einzelnen

1 EPIK

1.1 ROMANE, ERZÄHLUNGEN

PDF Die Papierfenster eines Eremiten (1822, 185 S.)
PDF Der neue Pygmalion (in: Taschenbuch zum geselligen Vergnügen 1825, S. 10-100, hier S. 1-32)
PDF Der Carnaval und die Somnambüle (in: Miscellen 1830, S. 119-258)
PDF Die Epigonen I (1836, I: 431 S., II: 369 S., III: 469 S.)
PDF Münchhausen I (1838, 185 S.)
PDF Münchhausen II (1839, 352 S.)
PDF Münchhausen III (1839, 442 S.)
PDF Münchhausen IV (1839, 311 S.)

Der Mexicaner (Plan zu einer Novelle 1829)
Leben des Doktors der Philosophie August von Hohenstein (Plan zu einer Novelle 1829/30?)
Die Quarantäne (Plan zu einer Erzählung 1831)

1.2 VERSEPIK

PDF Tulifäntchen (1830, 144 S.)
PDF Merlin. Eine Mythe (1832, 244 S.)
PDF Tristan und Isolde (1841 erschienen, unvollendet, 454 S.)

Der Schwanenritter (Epos, Fragment, 1824)
Romanzen auf den König von Rom (Plan 1829)
Parcival (Plan)


2 DRAMATIK

2.1 TRAGÖDIEN / SCHAUSPIELE

PDF Thal von Ronceval (in: Trauerspiele 1822, S. 7-154)
PDF Edwin (in: Trauerspiele 1822, S. 155-304)
PDF Petrarca (in: Trauerspiele 1822, S. 305-416)
PDF Ein ganz frisch schön Trauerspiel von Pater Brey (1822)
PDF König Periander und sein Haus (Trauerspiel 1823)
PDF Die Brüder (1824)/ Die Nachbarn (1843, in: Dramen und Dramaturgisches, S. 185-242)
PDF Cardenio und Celinde (Trauerspiel 1826)
PDF Das Trauerspiel in Tyrol (1828) / Andreas Hofer (1833)
PDF Kaiser Friedrich der Zweite (Trauerspiel 1828)
PDF Die Opfer des Schweigens / Ghismonda (1839, in: Dramen und Dramaturgisches, S. 201-438)
PDF Alexis (Trilogie, 1832, 1. Die Bojaren, 2. Das Gericht von St. Petersburg, 3. Eudoxa)

Hohenstaufen-Zyklus (Plan 1821)
Magdalene (Plan zu einem Trauerspiel 1823)
Graf Adam von Schwarzenberg (Plan zu einem historischen Trauerspiel 1829)
Der Tod des Achilles (Plan Trauerspiel 1830)
Erich XIV. (Plan zu einer Tragödie 1830)


2.2 LUSTSPIELE

PDF Die Prinzen von Syracus (1821)    
PDF Das Auge der Liebe (1824)    
PDF Ein Morgenscherz (1824, in: Dramen und Dramaturgisches, S. 243-300)
PDF Die schelmische Gräfin (1828, in: Miscellen 1930, S. 81-117)    
PDF Die Verkleidungen (1828)    
PDF Die Schule der Frommen (1829)
PDF Die Entführung oder Das Lustspiel ohne Dame (1829, gedruckt 1990)    

Adolph der Tragöde (Plan zu einer dramatischen Satire 1823)
Die ehrlichen Finder (Plan zu einem Lustspiel 1931)
Die Philosophen (Plan zu einem Lustspiel 1831)
La femme libre oder Das Bürgerhaus (Plan zu einer Komödie 1838)

2.3 FESTSPIELE / LIBRETTI

PDF Albrecht Dürers Traum (Festspiel 1833, in: Schriften 13-2, S. 361-390)
PDF Kurfürst Johann Wilhelm im Theater. Vorspiel (Festspiel 1834, in: Schriften 13-2, S. 391-414)
Das Mädchen aus der Fremde (Festspiel 1836)
PDF Ost und West (Festspiel 1839, in: Schriften 13-2, S. 415-441)

Der Weihnachtsmann. Ein rührendes Familiengemälde (1816, nur handschriftlich)
Dichtung und Wahrheit (Festspiel, handschriftlich 1818)
Die Weihe des Heerdes (Festspiel, handschriftlich 1822)
Der Sturm (Opernlibretto, Fragment, handschriftlich 1831)
Das Auge der Liebe (Opernlibretto, Fragment, handschriftlich 1832)


2.4 BEARBEITUNGEN FREMDER THEATERSTÜCKE

- Calderon, Der Richter von Zalamea
- Calderon, Der standhafte Prinz
- Calderon, Die Tochter der Luft
- Kleist, Die Familie Schroffenstein

- Tieck, Der Blaubart
- Massinger, Die Bürgerfrau als Dame (Plan 1837)
- Massinger, Der Herzog von Mailand (Plan 1837)


3 LYRIK

Einzelne Gedichte
PDF Gedichte(1822)    
PDF Der im Irrgarten der Metrik umhertaumelnde Cavalier (1829)    
PDF Gedichte. Neue Folge (1830)
PDF Gedichte (Schriften I, 1835)

4 ESSAY

4.1 BIOGRAPHISCHES

Reisetagebücher
- Ahr und Lahn
- Aufzeichnungen über den Frankreichfeldzug 1815
- Blick in's Tyrol (1835)
Die Jugend vor 25 Jahren
- Aus meinem Leben
Düsseldorfer Anfänge. Maskengespräche (1840)    
Die Jugend vor 25 Jahren (1843)
Diarium des Theaters 1834-1835 (abgedruckt 1984)
Der Oheim. Jugenderinnerungen (1840)
PDF Reisejournal (1833)    
Reisetagebücher
- Herbstreise 1832
- Herbstreise 1833
- Sieben Tage in Holland 1834
- Tagebuch der Reise durch Franken und Thüringen 1837
PDF Memorabilien I (1840, 386 S.)
PDF Memorabilien II (1843, 453 S.)
PDF Memorabilien III (1843, 575 S.)


Dramaturgische Erinnerungen (Plan 1836ff.)

4.2 JURISTISCHES

Ein Wort zur Beherzigung (1817)
PDF Letztes Wort über die Streitigkeiten der Studierenden zu Halle (1817)    
Beiträge zur Methodik der Untersuchungsführung (1828)

Die Geschichte der Untersuchung einer Fälschung (Plan 1828)
Gutachten üb. die Entwürfe zu einer Gesindeordnung für die Rheinprovincen (hs.1836)
Kritik der Rheinischen Ritterschaftsstatuts (Plan 1838)
Gespräch über Censurzwang (?)

4.3 ABHANDLUNGEN ÜBER KUNST UND THEATER

Münster im März (1820)
Über den Streit zwischen Voß und Stolberg (1820)
Rezension zu Ein Brief statt einer Rezension. Heine, Gedichte (1822)
PDF Brief an einen Freund über die falschen Wanderjahre (1823)    
Rezension zu Ludwig Tiecks Mährchen und Zaubergeschichten (1825)
Rezension zu Der Tod Jonathans. Trauerspiel von C. Corrodi (1825)
Rezension zu Theodor Berling, Humoristische Dichtungen (Plan 1825)
PDF Über den rasenden Ajax des Sophocles (1826)    
Wilhelm Schadow und die Kunst-Akademie zu Düsseldorf (1827, anonym)
PDF Rezension zu Landhausleben. Erzählungen von Ludwig Achim von Arnim und zu Reisebilder von Heinrich Heine (1827, S. 760-776)    
PDF Rezension zu Die Familien Walseth und Leith. Von Heinrich Steffens (1827, S. 1129-1142)    
PDF Der im Irrgarten der Metrik umhertaumelnde Cavalier (1829)    
Über die Kunstakademie zu Düsseldorf (1829)
Rezension zu Der Paria. Trauerspiel von Michael Beer (1829)
Rezension zu Struensee. Trauerspiel von Michael Beer (1829)
Ueber die neuesten Arbeiten der Düsseldorfer Kunstschule (1830)
Düsseldorfer Kunstchronik (Plan 1831)
Kunstverein für Rheinland und Westfalen 1831 (1831)
Promemoria über die Bildung einer neuen Bühne zu Düsseldorf (1832)
PDF Epilog zu Goethes Todtenfeier (1832, in: Schriften 13-2, S. 353-360)
Kunstnachrichten aus Düsseldorf (1832)

Plan eines in Düsseldorf zu stiftenden Theater-Vereins (1832)
PDF De la peinture en Allemagne au XIXe Siècle (1833)    
Epilog zu Kleistes "Der Prinz von Homburg" (1833)
Theaternachrichten aus Düsseldorf (1833)
Über das Theater zu Düsseldorf im Winter 1832-1833 (1833)
Düsseldorfer Briefe. 1. Zelter-Goethe. Rahel (1834)
Prolog zur Eröffnung der Bühne in Elberfeld (1835)
Das Fest der Freiwilligen zu Köln am Rheine (1838)
PDF Grabbe. Erzählung, Charakteristik, Briefe (1838, in: Schriften 13-2, S. 1-181)
PDF Erinnerungsblatt zu Shakespeares "Was Ihr wollt" (1840)    
Adolph Schrödter' Bild von der Flasche (1840)


Abhandlung über die neueste Romanliteratur (Plan 1823)
Aufsatz über E. Th. A. (Plan 1823)
Einladung zur Zeitschrift Polyhymnia (Plan zu einer Zeitschrift 1823)
Briefe über Shakespeares historische Trauerspiele (Plan 1823)
Abhandlung über den Charakter des Falstaff (Plan 1824)
Aufsatz über Shakespeares "Heinrich IV." (Plan 1824)
Rezension zu Johann Friedrich Kind. Schöne Ella. Volks-Trauerspiel (Plan 1824)
Rezension zu Gedichte von Ludwig Uhland (Plan 1830)
Rezension zu Vergleichender Aufs.üb.Briefsammlungen v.Voß,Forster, Schiller- Goethe (Plan 1830)
Rezension zu W. Alexis gesammelte Novellen (Plan 1832)
Düsseldorfer Briefe. Darstellung über Karl Seydelman (Plan 1834)
Gäa (Plan zu einer Zeitschrift 1837)
Über die Düsseldorfer Kunstausstellung 1837 (Aufsatz Plan)
Aufsatz über das Junge Deutschland (Plan 1838)
Aufsatz über die neuesten Lyriker (Plan 1838)
Rezension zu Falk, Leben des Johannes von der Ostsee (Plan, Jahr?)

5 SONDERFÄLLE

Vorrede zur Floia (1823)
PDF(nur Bd.3) Ivanhoe (Teilübersetzung 1826)    
Gargantua. Nach Rabelais. Erstes Buch. (Teilübersetzung 1831)


 
.: Immermann-Gesellschaft e. V. :.